Aktuelles

April 2017

Ansichten von Burg Wilhelmstein in Würselen.

Auftrag für JBC Deutschland. Fertig.

März 2017

Stadtansicht von Aachen: Katschhof mit Dom - wohl eine der bekanntesten Perspektiven in Aachens historischer Altstadt.

Februar 2017

September 2016

Ein Künstlergarten ist nie nur Garten. Er ist Atelier, Ausstellung und Abenteuerspielplatz zugleich. Kaum eine Ecke, in der es nicht etwas zu entdecken gibt, kaum eine Fläche, die nicht zum Arbeiten oder Präsentieren genutzt wird. Einige kleine Einblicke in den Garten von Hans Wittl gibt es in der Galerie.

August 2015

Reitsport-Europameisterschaften Aachen 2015

Die Reit-EM fast vor der eigenen Haustür - natürlich mit Hans Wittl. Eine kleine Auswahl der Bilder, die auf dem weltberühmten Turniergelände in der Aachener Soers entstanden sind, gibt es hier.

Juli 2015

Auftrag von der JBC Deutschland GmbH

Für die JBC Deutschland GmbH hat Hans Wittl zwei beeindruckende Motive umgesetzt.

April 2015

Häuser, Bäume und Völgel weisen den Weg - Hans Wittl hat sie gemalt

Im Senioren-Park "Carpe Diem" in Würselen sieht man auf den ersten Blick, in welcher Etage man sich befindet. Denn die erste Etage hat Hans Wittl mit Vögeln verschönert, die zweite mit Häusern und die dritte mit Bäumen. Selten übrigens hat er vor so vielen Zuschauern gearbeitet. Nicht nur die Bewohner des Hauses schauten dem Künstler gerne zu, sogar Schulklassen nutzten seine Arbeit zum Live-Anschauungsunterricht.


Frühjahr 2015

Holzskulpturen

Voller Leben scheinen die Holzskulpturen von Hans Wittl. Die Natur gibt die Form vor, die Farben der Künstler. Ob aufwändig bearbeitete Äste, ganze Stämme oder Stümpfe: Mit reichlich Fantasie haucht Hans Witl dem toten Material Leben ein - wenn`s passt übrigens auch einmal einem großen Stein, der zum Froschkönig wird. Mehr dazu in der Galerie.

Ende 2014

Köln: 13 Meter-Wandbild im St. Antonius Krankenhaus fertig

Beeindruckende 13 Meter ist das Rheinpanorama lang, das Hans Wittl im Erdgeschoss des Kölner St. Antonius-Krankenhauses gemalt hat. Wer sich fortan von der Ambulanz auf den Weg in Richtung Röntgen macht - und das sind nicht Wenige - kann sich nun am Anblick von Dom und Kranhäusern erfreuen.


September 2012

Neue Bilder online

Einige der Bilder, die beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen 2012 entstanden sind, sind nun in der Galerie online.

Juli 2012

Hans Wittl beim CHIO Aachen 2012

Hans Wittl auf der Reitertribüne im Hauptstadion.
Hans Wittl auf der Reitertribüne im Hauptstadion.

Dass Hans Wittl neben anderen Projekten der "CHIO Aachen-Maler" ist, hat er jüngst mit einer vielbeachteten Ausstellung in den Räumen des Aachen-Laurensberger Rennvereins (ALRV) auf dem traditionsreichen Gelände des CHIO gezeigt. Klar, dass er auch beim Turnier 2012 wieder live vor Ort war. Das Bild zeigt ihn auf der Reitertribüne im 40.000 Zuschauer fassenden Hauptstadion.

Dezember 2011

Ausstellung in den Räumen des CHIO Aachen eröffnet

ALRV-Präsident Carl Meulenbergh, Hans Wittl und Dr. Doris Beaujean bei der Vernissage in der Geschäftsstelle des CHIO Aachen.
ALRV-Präsident Carl Meulenbergh, Hans Wittl und Dr. Doris Beaujean bei der Vernissage in der Geschäftsstelle des CHIO Aachen.

Hans Wittl malt seit über 50 Jahren den CHIO Aachen. Zum ersten Mal sind nun viele seiner Aquarelle an einem Ort zu sehen. Am Freitagabend wurde die Ausstellung „Hans Wittl: Bilder aus fünf Jahrzehnten CHIO“ vor rund 100 Gästen in der Geschäftsstelle auf dem Turniergelände in der Aachener Soers eröffnet.

Ob Hauptstadion oder Gelände, Deutsche Bank Stadion, Fahrstadion oder Trainingsplatz - Hans Wittl hält Augenblicke fest. Er malt, was er sieht. Mitunter reicht ihm dazu ein Blick. Perfekt beherrscht Wittl diese Technik, die es ihm ermöglicht, in seinen Aquarellen all das einzufangen, was den Pferdespoort ausmacht – Dynamik und Bewegung ebenso wie Eleganz und Grazie. „Hans Wittl erfasst den Augenblick und schon ist das Motiv im Kopf festgeschrieben und in Sekunden in Farbe umgesetzt“, so beschreibt Dr. Doris Beaujean, Kuratorin des CHIO-Museums in ihren einführenden Worten die Technik Wittls. Und da Hans Wittl alles malt, was er sieht, ist nicht nur der Sport festgehalten, sondern in fünf Jahrzehnten auch eine beeindruckende Chronik der Entwicklung des Turniergeländes entstanden. Man dürfe, so flachste Doris Beaujean, Hans Wittl nur nie fragen, wer die Prüfung denn gewonnen habe – die Aufmerksamkeit des Künstlers gelte stets dem Werk. Begeistert von den Bildern zeigte sich auch Carl Meulenbergh, als Präsident des Aachen-Laurensberger Rennvereins Gastgeber der Vernissage. „Welche Großveranstaltung kann schon von sich behaupten, einen eigenen Haus- und Hofmaler zu haben?“ fragte er.

Die rund 40 Werke sind vom 18. April bis zum 23. Juni in der Geschäftsstelle des CHIO Aachen, Albert Servais Allee 50, 52070 Aachen, zu sehen – sie können auch gekauft werden. Geöffnet ist jeweils Mittwoch von 12 bis 17 Uhr, Freitag von 9 bis 12 und Samstag von 10 bis 14 Uhr.

Bildergalerie von der Vernissage.

 

Betlehem-Krankenhaus Stolberg: Echte Wittl im Badezimmer

Hans Wittl bei der Gestaltung eines der 18 Badezimmer.
Hans Wittl bei der Gestaltung eines der 18 Badezimmer.

Ende 2011 hat Hans Wittl die Arbeiten im Stolberger Betlehem-Krankenhaus abschließen können. Er gestaltete 18 Badezimmer mit seinen bekannten und beliebten Motiven, außerdem gibt es nun im Schwesternzimmer und im Empfangsbereich der Privatstation einen echten Wittl. Der Clou: Hier handelt es sich nicht um Wandbemalungen wie in den Badezimmern, sondern Hans Wittl hat große Glasplatten (im Schwesternzimmer ist die Platte 2,5 Meter breit und 60 Zentimeter hoch) von hinten mit Acryl bemalt. Mehr aktuelle Bilder gibt es  unter Bilder/Projekte.

25. Oktober 2011

Hans Wittl auf www.chioaachen.de

Screenshot von www.chioaachen.de
Screenshot von www.chioaachen.de

Eine umfangreiche online-Galerie mit Bildern von Hans Wittl haben die Organisatoren des berühmtesten Reitturniers der Welt, CHIO Aachen, nun eingerichtet. Aquarelle aus mehreren Jahrzehnten können dort angeschaut werden. Alle Bilder gibt es auf hier auf www.chioaachen.de.

20. Oktober 2011

Hans Wittl gestaltet Badezimmer in Seniorenheim

Ein echter Wittl im Badezimmer.
Ein echter Wittl im Badezimmer.

Über - im Sinne des Wortes - einmalige Badezimmer freuen sich Königsdorfer Senioren. Hans Wittl hat die Badezimmer des Seniorenheims, das derzeit umgebaut wird, mit farbenprächtigen Motiven gestaltet. Die Acrylbilder - unter anderem Motive aus der Eifel, Friesland oder Italien - hat er abgemalt von bereits existierenden Aquarellen. Es handelt sich also um tatsächlich existierende Landschaften. Den Badezimmern hat Hans Wittl so eine ganz besondere Exklusivität in der Größe 2,20 x 0,75 Meter verpasst.Aktuell hat er die erste Etage verschönert, das Erdgeschoss hat er bereits im Frühjahr fertiggestellt. Nicht nur in Königsdorf ist man von den Wittelschen Aquarellen begeistert, in Kürze werden die Zimmer der Privatstation des Stolberger Betlehem-Krankenhauses mit einem echten Wittl aufgewertet. Einen Eindruck der aktuellen Bilder gibt es in der Galerie.

10. Oktober 2011

Artikel über Hans Wittl in Aachener Nachrichten und Aachener Zeitung

Hans Wittl in AN und AZ am 10. Oktober 2011
Hans Wittl in AN und AZ am 10. Oktober 2011

In der Nordkreis-Ausgabe von Aachener Zeitung und Aachener Nachrichten ist ein Artikel über Hans Wittl und seine Arbeit erschienen. Schwerpunkt des Berichts unter dem Titel "Wittl-Bilder werden rund um den Globus verschickt" sind die Bilder zum CHIO Aachen. Hier geht es zum Artikel im Internet-Angebot von AN und AZ.

28. September 2011

Hans Wittl zu Gast bei center.tv

Hans Wittl im Gespräch mit Moderatorin Melanie Bergner.
Hans Wittl im Gespräch mit Moderatorin Melanie Bergner.

Am 28. September war Hans Wittl zu Gast beim Aachener Fernsehsender center.tv. In der Sendung Regiozeit stellte er unter anderem den Würselen 2012-Kalender vor. Mit Moderatorin Melanie Bergner plauderte er auch über seine zahlreichen anderen Ideen und Bilder - vom Karneval über die Gestaltung des aktuellen CHIO Aachen-Magazin bis hin zu den vielen Motiven aus der Region.

Sonntag, 11. September 2011

Neue Bilder aus Aachen und Umgebung online

Monschau
Monschau

In der Galerie sind nun neue Bilder aus Aachen und Umgebung online. So finden sich hier inzwischen Motive, die in den vergangenen zwei Jahrzehnten entstanden sind.

Freitag, 9. September 2011

Hans Wittl stellt neuen Würselen-Kalender vor

Hans Wittl stellt den neuen Kalender vor.
Hans Wittl stellt den neuen Kalender vor.

Hans Wittl hat den Kalender 2012 "Rund um den Würselener Dom" vorgestellt. Der Kalender wird zugunsten der Orgel des Würselener Doms verkauft, vorgestellt wurde er nun in St. Sebastianus anlässlich des Tags des Denkmals.

Zwölf Motive aus der erweiterten Umgebung des beeindruckenden dreischiffigen Backsteinbaus zeigt der Kalender. Dabei beginnt der Januar gleich mit einer Premiere: "Erstmalig ist eine Grafik Teil eines Kalenders" sagt Hans Wittl, der immerhin bereits auf seinen zweiten Würselen-, zwölf Aachen- und fünf Düren-Kalender blickt. Das erste Motiv des Kalenders Würselen 2012 zeigt also St. Balbina in Morsbach als Tuschezeichnung. Alle anderen Motive sind Aquarelle, vom 75jährigen Wittl farbenprächtig und mit präzisem Pinselstrich dargestellt.

Donnerstag, 8. September 2011

Hans Wittl gestaltet Cover des aktuellen CHIO Aachen-Magazins

Hans Wittl hat das Cover des aktuellen CHIO Aachen-Magazins gestaltet. Das Magazin erscheint zweimal jährlich, erhältlich ist es hier. Neben dem Cover hat Wittl auch eine mehrseitige Bilderstrecke vom CHIO Aachen 2011 im Innenteil des Magazins gestaltet.

24. August 2011

Bericht im "Super Sonntag" über Hans Wittl

Zwölf 'Wittl' für den Orgelfond

Der neue Kalender des Würselener Künstlers wird am Denkmaltag vorgestellt

Würselen. Seit er sich als Architekt zur Ruhe gesetzt hat, ist der Maler Hans Wittl umso beschäftigter.

Er gestaltet bunte Fassaden, lässt an den Wänden großer Aufenthaltsräume Sylter Küstenlandschaften so entstehen, dass der Betrachter am liebsten hineinspazieren möchte, und bannt immer wieder mitten im Geschehen, ob Reitturnier, Karneval oder Jungenspiel, seine charakteristischen, spontanen und lebendigen Szenen aufs Papier. 

Hier geht es zum gesamten Artikel